Ein Motorhandstück, von einem Niederspannungsmotor angetrieben (in der hinteren Hälfte des Handstückes), die Drehzahl beträgt max. 30.000 U/Min bei 24 Volt, die Leistung beträgt 150 Watt.
Es wird verwendet zum Bohren, Fräsen und Schleifen, auch zum Fassen von Steinen.
Für den selben Zweck gibt es auch stationäre Typen mit einer biegsamen Welle und kleinem Handstück.
Manche Goldschmiede bevorzugen den stationären Typ, einige den Anderen. Das gezeigte elektrische Handstück ist etwas größer, aber weniger steif in der Handhabung.

Zur vorherigen Seite