Dieser Brenner verwendet Sauerstoff und Wasserstoff, diese Gase werden durch elektrische Spaltung von Wasser in seine Bestandteile erhalten. Die grüne Flamme entsteht durch Beimengung eines Flußmittels zum Gas, dadurch entsteht ein leichter Schutz der Oberfläche vor Oxidation, gleichzeitig wird die Flammtemperatur auf ungefähr 1700 Grad Celsius gesenkt.

Eine Hartlötung im Schmucksektor wird bei einer Temperatur zwischen ungefähr 450 und 800 Grad  Celsius (Gold) und bis zu 1200 - 1400 Grad (Platin) durchgeführt.
Die Temperatur, bei der das Lot zu fließen beginnt, hängt von den Beimengungen (Metalle mit niedrigem Schmelzpunkt) zum Lot ab.

Es gibt auch größere Brenner, diese verwenden Propan oder Wasserstoff in Kombination mit Sauerstoff, oder Propan mit der Umgebungsluft, oft sind auch Lötrohre wie unten abgebildet im Einsatz, der notwendige Sauerstoff wird durch das Blasen in ein Mundstück zugeführt, dies ist durch einen Schlauch mit dem Lötrohr verbunden.
Schlauch und Mundstück sind nicht abgebildet.
 

Zur vorherigen Seite